Anfangsbuchstabe S

Synthetische Anleihe

Diese fiktive, künstliche Anleihe wird aus einer real existierenden Anleihe berechnet. Ein Beispiel dafür ist der Rentenindex, welcher sich nicht aus Preisen realer ...

Switch

So bezeichnet man beispielsweise die Umstrukturierung innerhalb eines Portfolios. Bei einem Switch werden Wertpapiere, deren Aussichten nicht mehr günstig erscheinen, verkauft. Die Erlöse ...

Swap

Ein Swap ist eine Tauschvereinbahrung zwischen mindestens zwei Schuldnern. Zins- und Währungsswaps sind dabei eine besonders gute Möglichkeit, kostengünstig Fremdkapital aufzunehmen. Beim Zinsswap ...

Star Ranking

Hierbei handelt es sich um ein Benotungssystem des amerikanischen Finanzdienstleisters Standard & Poor's (S&P). Mit seinen Analysen wird zum Ausdruck gebracht, wie eine ...

Squeeze Out

Wenn ein Hauptaktionär mit mindestens 95 % an am Grundkapital einer Deutschen Gesellschaft beteiligt ist hat er die Möglichkeit, die anderen Aktionäre gegen ...

Societas European (SE)

Im Oktober 2004 wurde diese Rechtsform von der EU ins Leben gerufen um den europäischen Unternehmen eine einfachere Struktur am Finanzmarkt zu ermöglichen. ...

Spekulationsfrist

Die Spekulationsfrist ist der Zeitraum, in dem Gewinne aus Wertpapiergeschäften steuerpflichtig sind. Die Gewinne aus dem Verkauf von Wertpapieren unterliegen der Einkommenssteuer. Dabei ...

Skontroführer

Diese Bezeichnung steht für ein Finanzdienstleistungs- oder Kreditinstitut, dass im börslichen Präsenzhandel das Bindeglied zwischen dem Käufer und dem Verkäufer eines Wertpapiers darstellt. ...

Sentiment

Dieser Begriff ist sowohl im englischen als auch französischen Sprachraum bekannt und bedeutet so viel wie Gefühl oder Stimmung. An der Börse verwendet ...

Selbstemission

Bei dieser Emissionsart versucht der Emittent selbst, ohne Unterstützung eines Bankkonsortiums, seine Wertpapiere zu bei anderen Anlegern platzieren. Diese Eigenemissionen werden meist von ...