Anfangsbuchstabe E

Exotische Papiere

Schon der ungewöhnliche Name verrät, dass es sich hierbei um Konstrukte von Optionsscheinen oder anderen Hebelprodukten handelt, die ein äußerst spekulatives Element darstellen. ...

Exit

Exit ist der Ausstieg eines Finanzinvestors aus einer Beteiligung was einfach gesagt bedeutet, dass sich der Investor aus dem Unternehmen zurückzieht. Dazu stehen ...

Euroclear

Dieses System wurde im Jahre 1968 von der Morgan Guaranty Trust Co. In Brüssel speziell für internationale Wertpapiertransaktionen gegründet. Euroclear betreibt heute die ...

Ethikfonds

Dieser Begriff steht für eine Form von Investmentfonds, deren Anlagegrundsätze nicht allein nach Renditegesichtspunkten beurteilt werden. Aufgrund bestimmter Werturteile werden Investments in einigen ...

Eskomptieren

Dieser Begriff bedeutet auf die Börse übertragen, das man den Einfluss eines bestimmten Ereignisses auf den jeweiligen Börsenkurs einkalkuliert bevor dieses Ereignis überhaupt ...

EONIA

Diese Abkürzung steht für Euro Overnight Index Avarage und ist der effektive, umsatzgewichtete Tagesgeldzinssatz für den Euro. Dabei besteht der EONIA aus ...

Enterprise Value

Damit bezeichnet man vereinfacht gesagt, den Wert des schuldenfreien Unternehmens. Dieser Wert wird errechnet aus der Summe von Marktkapitalisierung (dem Börsenwert) plus Schulden, ...

Emittent

Diese Bezeichnung steht für einen Herausgeber von Wertpapieren. Meist ist das ein Kreditinstitut, kann aber auch eine juristische Person, ein Unternehmen, öffentliche Körperschaften, ...

Emissionsbegleiter

Wenn ein Unternehmen an die Börse geht, kann es sich von so genannten Emissionsbegleitern unterstützen lassen. Sie übernehmen für das Unternehmen unter anderem ...

Emering Markets

Als Emering (aufkommend, auftauchend, neu entstehend) Markets werden Aktienmärkte in Schwellenländern wie etwa Lateinamerika, Osteuropa und Südostasien bezeichnet. Diese Länder weisen im Gegensatz ...