Anfangsbuchstabe D

Discount Broker

Ein Discount Broker ist ein Wertpapierhändler, der im Kundenauftrag, also auf fremde Rechnung Wertpapiere zu besonders günstigen Konditionen handelt. Es werden deutlich geringere ...

Duration

Die Duration oder auch Macaulay-Duration genannt, ist eine Kennzahl für die Risikobewertung von Anleihen und stellt den durchschnittlichen Jahreszeitraum dar, bis der Anleger ...

Due Diligence

Darunter versteht man zu Deutsch die "gebotene Sorgfalt oder den Fleiß", mit der beim Kauf- oder Verkauf von Unternehmensbeteiligungen oder Immobilien der Vertrag ...

Dreifacher Hexensabbat

Diese Bezeichnung steht für den großen Verfallstag (Triple Witching Day) und bezieht sich jeweils auf den dritten Freitag der Monate März, Juni, September ...

Downtick-Rule

Dieser Begriff steht für eine Handelsbeschränkung an der New Yorker Börse. Fällt dabei der Dow Jones (Downtick- leichter Kursabfall, Rule- Richtlinie) um mehr ...

Doppelwährungsanleihe

Diese Anleihe ist auch unter der englischen Bezeichnung "Dual Currency Bond" bekannt und ist eine Sonderform der Anleihe. Sie ermöglicht eine Kapitalrückzahlung und ...

Doppelter Boden

Anleger tun gut daran, nach einem Abfallen der Kurse erst dann wieder zu kaufen, wenn der Chart eine Umkehrformation wie beispielsweise den doppelten ...

Doppelbesteuerungsabkommen

Diese internationalen Verträge werden meist zwischen zwei oder auch mehreren Staaten abgeschlossen und dienen der Vermeidung, bzw. Milderung einer Doppelbesteuerung im grenzüberschreitenden Waren- ...

Dispositionskredit

Mit diesem so genannten Überziehungskredit wird einem Bankkunden die Möglichkeit eingeräumt, sein Kontokorrentkonto bis zu einer bestimmten Summe zu überziehen. Für die Nutzung ...

Diskontsatz

Die Deutsche Bundesbank bezeichnet damit den Zinssatz, den sie Geschäftskunden beim Ankauf von Wechseln berechnet. Banken leihen sich durch den Kauf von Wechseln ...