Akkreditiv

Dieser Begriff bezeichnet das vertraglich festgelegte Zahlungsversprechen einer Bank oder eines Kreditinstitutes im Auftrag und auf Weisung eines Kunden speziell im internationalen Kreditgeschäft bzw. Warenverkehr. Dabei sichert das Akkreditiv dem Exporteur zu, dass seine Ware erst nach vollständiger Bezahlung an den Importeur ausgeliefert wird. Vorsicht ist bei den so genannten „Letter of Credit“ geboten, die manchmal zu sehr günstigen Konditionen mit der Bitte um Vorfinanzierung von Abzockern angeboten werden. Auf das auf diese Weise versprochene Geld wartet der Anleger in der Regel vergeblich.